Community-Wiki
Advertisement

Herzlichen Glückwunsch, du hast eine neue Community gestartet und bist jetzt Administrator eines Wikis. Was jetzt? Das ist eine Frage, die sich viele stellen. Eine Community aufzubauen und erfolgreich zu machen, kann eine Herausforderung sein, aber es ist nicht so schwer, wie es sich zuerst anhört.

Der erste Abschnitt dieser Seite enthält hilfreiche Ideen zum Aufbau deiner Community. Dazu gehören der Inhalt und das Design sowie die Art und Weise, wie man eine Community fördert und sie zu einem belebten und ansprechenden Ort machen kann. Im zweiten Abschnitt wird erläutert, wie man Benutzer anziehen und sie motivieren kann, beizutragen und beim Aufbau der Community zu helfen.

Eine Community aufbauen

Erste Schritte

  • Erstelle die ersten zehn Artikel: Es müssen nicht gleich vollständige Artikel sein, beginne einfach mit ein paar Sätzen. Es hilft, mit Seiten zu den wichtigsten Aspekten des Themas zu beginnen.
  • Verlinke Artikel auf der Startseite: Füge Links zu deinen neu erstellten Seiten auf der Startseite hinzu. Möglicherweise möchtest du weitere Änderungen an der Hauptseite vornehmen.
  • Bilder hochladen: Füge Bilder hinzu, um die ersten Seiten besser aussehen zu lassen.
  • Navigation bearbeiten: Bearbeite die Navigation, um deine neuen Artikel übersichtlich zu präsentieren und schnellen Zugriff auf sie zu ermöglichen.
  • Erstelle ein Design und lade ein Logo hoch: Der Theme-Designer bietet eine einfache Möglichkeit, ein einzigartiges Design zu erstellen, und die Möglichkeit, ein Logo hochzuladen.
  • Kategorien erstellen: Das Hinzufügen von Kategorien ist eine wichtige Methode, um Benutzern zu helfen, das zu finden, wonach sie suchen.

Mache deine Community zu einem tollen Ort zum Besuchen und Mitmachen

  • Mache es den Bearbeitern leicht, Beiträge zu leisten: Erstelle Listen mit Hilfemöglichkeiten, bevorstehenden Ereignissen, gesuchten Seiten und mache deutlich, was als Inhalt im Wiki willkommen ist und was nicht. Mache nicht zu viele Richtlinien und stelle sicher, dass die Regeln, die das Wiki hat, leicht zu verstehen sind.
  • Stelle sicher, dass Benutzer die Hilfe bekommen, die sie brauchen: Biete deine Hilfe an, wenn du kannst, und wenn nicht, schicke sie zum Community-Wiki oder zur Support-Seite.

Mache dein Wiki bekannt

  • Rede mit deinen Freunden: Wende dich an Freunde und Gruppen, die am Wikithema interessiert sind, um weitere Bearbeiter zu gewinnen (achte bei Onlineforen auf lokale Spam-Richtlinien).
  • Mache deine Community suchbar: Befolge unsere Ratschläge zur Verbesserung des Google-Rankings.

Wiki-Fortschrittsanzeige

Es kann schwierig sein, den Überblick darüber zu behalten, in welcher Phase man sich in der Entwicklung einer Community befinden. Mit der Fortschrittsanzeige hat man ein Tool, das durch die ersten Tage und Wochen der Erstellung einer Community führt. Es gibt spezifische Handlungsaufforderungen, die die Schritte vorgeben, die man benötigt, um eine Community auf den Weg zu bringen. Sobald alle 30 Aufgaben abgeschlossen sind, erreicht die Prozentanzeige 100 %, und man hat eine großartige Basis, um die Community zu erweitern und zum Erfolg zu führen!

Nicht mit Wikipedia konkurrieren

Hier sind ein paar Aspekte, die zeigen, dass ein kleineres Wiki Vorteile gegenüber Wikipedia hat, die eine Konkurrenz unnötig machen:

  • Wikipedia ist eine Enzyklopädie, ein Fandom-Wiki kann viel weiter in die Tiefe gehen.
  • Wikipedia präsentiert alles neutral, jede Community kann sich frei entscheiden, wie der Inhalt präsentiert werden soll.
  • Es ist für Fandom-Wikis optional, inwieweit sie Quellenbelege verlangen.
  • Eine kleine Wiki-Community ist persönlicher als die große Wikipedia.

Ratschläge zum Aufbau der Benutzerbasis

Kleine Wikis sind anders

Greife nach den Sternen, aber ziele am Anfang nicht „zu“ hoch. Wikipedia ist riesig und Fandom-Communitys wie Jedipedia sind wirklich groß, aber sie haben nicht so angefangen – und nicht jede Community wird es tun oder sollte so sein. Einige Themen und ihre Wikis sind kleiner als andere.

Das bedeutet, dass eine kleine Community andere Prioritäten und eine andere Struktur hat und andere Regeln braucht. „Bei Wikipedia machen sie das so“ ist keine gute Art, eine kleine Community zu führen. Finde heraus, was für dich, dein Wiki und deiner Benutzerschaft funktioniert, und mach genau das. Du musst dich nicht an ein vorgegebenes Modell halten.

Der Einzelne ist wichtig

Der größte Unterschied zwischen einer kleinen Community und einer großen Community besteht darin, dass eine kleine Gruppe jeden Einzelnen viel höher wertschätzen muss.

Ein einzelner Benutzer bedeutet auf Wikipedia nicht so viel. Die Top-Ten-Wikipedia-Autoren könnten alle gleichzeitig einen Monat Urlaub nehmen, und es würde für das Projekt als Ganzes keinen Unterschied machen. Wenn eine Person aus dem Projekt aussteigt – selbst ein langjähriger, sachkundiger, geschätzter Bearbeiter – gibt es immer noch Hunderte, sogar Tausende, die den Platz dieser Person einnehmen könnten.

In einer kleinen Community ist jeder Einzelne sehr wichtig. Die wichtigsten Benutzer in einer kleinen Community sind wahrscheinlich die Administratoren, die Leute, die die Struktur verstehen, die die Mentoren für neue Bearbeiter sind und bei der Schlichtung von Streitigkeiten helfen. Wenn du einen aktiven Bearbeiter in einem Wiki verlierst, gibt es nicht unbedingt jemanden, der den Platz dieser Person einnimmt. Wenn ein deutsches Wiki ein oder zwei der aktivsten Helfer verliert, steckt es in großen Schwierigkeiten.

Die Kehrseite der Medaille ist, dass auch ein Einzelner viel Schaden anrichten kann. Ein Vandale kann Wikipedia nicht viel anhaben – die Datenbank ist zu groß, und es gibt viele Leute, die Spaß daran haben, Unsinn zu finden und rückgängig zu machen. In einer kleinen Gemeinde gibt es nicht so viele Leute, die das Chaos beseitigen. Wenn niemand in der Nähe ist, um es aufzuräumen, könnte die Community Mitglieder verlieren.

Daher muss man in einer kleinen Community auf jeden Einzelnen achten. Jeder Mitwirkende braucht Ermutigung, Mentoring und Wertschätzung. Man muss auch Grenzen setzen, damit sich die produktiven Bearbeiter sicher und glücklich fühlen.

Mitarbeit ist freiwillig

Ein Wiki ist ein freiwilliges Projekt und die Administratoren sollten sich auch als freiwillige Koordinatoren von einem gemeinnützigen Projekt betrachten.

Wenn du einem gemeinnütziges Projekt helfen willst, sollte jemand hier sein um einfach „Hallo“ zu sagen. Damit bekommen sie eine Orientierung und können sich mit deiner Hilfe zurechtfinden. Wenn dies funktioniert, kommen auch schon bald weitere Freiwillige; diese reden mit dir und helfen dir aus. Es gibt dir auch das Gefühl das deine Beteiligung wichtig ist und anerkannt wird. Wenn du nicht für deine Wikiarbeit bezahlt wirst, dann sollten sie dir etwas anderes geben und das ist meistens Stolz und Anerkennung.

Ein Wiki, wo niemand auf deiner Diskussionsseite Nachrichten hinterlässt, ist wie ein freiwilliges Programm, in welchen du einen leeren Raum betrittst. Es gibt einige die in anderen Räumen arbeiten, aber nicht mit dir reden und sagen was zu tun ist. Du wählst dir selbst einen kleinen Arbeitsauftrag aus, arbeitest an diesem und wenn du fertig bist, bekommst du kein „Danke“ für deine Bemühungen. Ich denke nicht, dass es verwunderlich ist, dass viele Benutzer in manchen Wikis nach nur wenigen Bearbeitungen dort nie wieder auftauchen.

Personen welche gerne alleine Arbeiten, haben meistens eine eigene persönliche Webseite und Blogs. Menschen kommen zu Wikis da dies ein gemeinschaftliches Projekt ist und ein gemeinsames Ziel verfolgt wird. Alle Benutzer wollen sich willkommen und geschätzt fühlen.

Ein Administrator eines kleinen Wikis hat drei wichtige Aufgaben:

  1. neue Benutzer begrüßen,
  2. Bearbeiter schulen, sowie ihnen beiseitestehen und ihnen klar zu machen, wie sie sinnvolle Bearbeitungen machen
  3. die Kommunikation auf Diskussionsseiten zu fördern.

Alles andere ist nebensächlich.

Benutzernamen schaffen Vertrauen

Benutzernamen helfen Vandalen auszusortieren, die Kommunikation zu verbessern und Vertrauen aufzubauen. Ermuntere anonyme Benutzer, sich anzumelden und somit integraler Teil der Community zu werden.

Schätze deine Benutzer

Die Bearbeiter eines Wikis investieren viele Stunden ihrer Freizeit in ein Wiki. Die Freude an der Wikiarbeit und ein zunehmend vollständigeres Wiki ist alles was Bearbeiter für ihre Hilfe bekommen.

Dies ist der Grund warum du den Mitgliedern deiner Community zeigen musst, dass du sie schätzt – rede mit ihnen, begrüße sie; wenn irgendetwas sie nervt oder frustriert, frage nach und hilf ihnen. Richte deine Aufmerksamkeit auf sie. Es sind außergewöhnliche Personen, welche außergewöhnliche Dinge machen. Schätze sie.

Mehr Hilfe

Advertisement