Fandom


  • Mich beschleicht so langsam das Gefühl, dass es sich nicht mehr sonderlich lohnen wird. Der Personalabbau seitens Fandom macht mich sehr nachdenklich, für mich macht es den Eindruck, dass es die europäischen Fandoms bald nicht mehr geben wird.

    Auch diese Verschwiegenheit und fehlende Transparenz seitens Fandom stößt bei mir erneut negativ auf.

    Ich erwarte von Fandom, dass es eine Stellungnahme gibt. Schließlich sind wir User es diejenigen, die die Wikias am Leben halten und unsere Zeit investieren. Und das für Omme!

      Lade Editor…
    • Am 18. Juli 2018 löschte ein FANDOMbot (SUS-4813) in einem Wiki, an dem ich früher mal mitgewirkt habe und das jetzt quasi nicht mehr aktiv ist, die Diskussionsseiten. Einfach so. Das fand ich damals schon ein starkes Stück gegenüber den Usern. Soviel zur Transparenz! :/

        Lade Editor…
    • Das waren Kommentar-Weiterleitungen, die auf weitere Weiterleitungen weiterleiteten, die im Zuge von mehrmaligen Artikel-Umbenennungen entstanden waren: http://de.wulffplag.wikia.com/wiki/Spezial:Logbuch/delete?limit=5000&type=delete&month=&year=

      Als Admin kannst du dir die Versionsgeschichte ansehen: http://de.wulffplag.wikia.com/wiki/Spezial:Wiederherstellen?target=Diskussion%3AVorwurf_der_N%C3%B6tigung_von_Redaktionen%2F%40comment-80.138.50.225-20120112011113

        Lade Editor…
    • @AmonFatalis

      Gut, da habe ich nicht weitergeschaut. Allerdings bleibe bei meiner Aussage bezügl. der Transparenz. Man hätte das im Bot-Kommentar auch hinschreiben können. Das ist jetzt wahrscheinlich zuviel erwartet, und ich als User sollte doch froh sein, dass FANDOM dort aufgeräumt hat etc. pp. So in etwa?

        Lade Editor…
    • Wenn du den Wunsch über Spezial:Kontakt/feedback mitteilst, geben die Techniker bei zukünftigen Wartungen bestimmt gerne auch eine Kurzzusammenfassung mit an.

        Lade Editor…
    • Amon, darum geht es nicht. Ich glaube, wir reden aneinander vorbei. Lassen wir es gut sein. Danke für die Zeit, die du dir (für meine Probleme) genommen hast. Ich schätze deine Arbeit in der Community sehr.

        Lade Editor…
    • Sir Boromir sagte:
      (...)

      Auch diese Verschwiegenheit und fehlende Transparenz seitens Fandom stößt bei mir erneut negativ auf.

      (...)

      Das war noch nie anders bei Fandom. Ich bin gespannt, wie lange das noch durchgezogen wird. Entweder ändert sich Fandom so langsam mal oder die treue Community wird nach und nach verschwinden, weil einfach keiner Lust darauf hat, so behandelt zu werden.

        Lade Editor…
    • Die machen es sich ja nur selbst dauerhaft kaputt. Denn selbst wenn Nutzer nachkommen, bei so einem Verhalten haben die auch schnell keine Lust mehr und hauen ab...

        Lade Editor…
    • Hey ho...
      Die Nachricht kam für uns alle total überraschend und schockierte jeden, aber ich muss mich mal wiederholen und einen Satz aufgreifen, den ich schon angebracht habe, als Andrea gehen musste.

      Ja, es ist eine scheiß Situation, denn wir hatten sie alle in unser Herz geschlossen, aber sie ist nicht gestorben!

      Egal ob, Tim, Bosso, Collin oder jemand anderes, fast alle von den Entlassenen hatten direkten Kontakt mit Community, weshalb uns das natürlich besonders auffällt. Aber werdet ihr bei euch in der Firma über die Gründe informiert, wenn Mitarbeiter entlassen werden? Wenn es nicht zufällig der Buschfunk mitteilt, bleibt man da im Normalfall genau so ahnungslos. Hinzu kommt, dass wir unsere Arbeit auf FANDOM alle freiwillig und als Hobby machen, die Leute die entlassen wurden, haben damit aber ihren Lebensunterhalt finanziert.
      Es ist furchtbar schlimm und mich ko*** es mindestens genauso an, wie euch, aber letztlich werden wir daran nichts ändern können.
      Entweder wir arrangieren uns (wieder mal) mit der Situation, oder eben nicht.

      Ich hatte auch schon überlegt einen deutschlandweiten Streik auszurufen, aber es würde nichts daran ändern.
      Bedenkt, dass gerade einmal 4% aller Wikis deutschsprachig sind (dem entgegen stehen 72% Englischsprachige).

      Ich bin immer dankbar für den heißen Draht gewesen, den ich mit allen deutschen Mitarbeitern hatte und ich bin immer noch dankbar, dass wir nicht komplett unter den Tisch fallen gelassen wurden und uns zumindest ein paar Personen geblieben sind, die uns immer noch gern unterstützen wollen, auch wenn sich ihre Aufgabenfelder bestimmt vervielfachen werden. Aber wir sollten versuchen einen klaren Kopf zu bewahren, um den letzten Mohikanern zur Seite zu stehen, denn denen wird es sicherlich auch nicht leicht fallen, ihre Kollegen und teilweise auch Freunde gehen zu sehen...

        Lade Editor…
    • Natürlich ist es traurig, dass einige Mitarbeiter gehen mussten, aber ich versuche trotzdem, positiv zu denken: Freuen wir uns einfach, dass Mira Laime und Springi noch da sind.

        Lade Editor…
    • Ich denke, dass man nicht unbedingt den Grunde der Entlassung nennen sollte, da es nur den jeweiligen Mitarbeiter und Fandom was angeht! Ein Statement, ja dass wäre vielleicht angebracht. Allerdings denke ich schon, dass Fandom offener mit der Community umgehen sollte, da Fandom ohne uns nun mal auf gut deutsch gesagt "am Arsch" wäre.

        Lade Editor…
    • AML Tony sagte:

      Aber werdet ihr bei euch in der Firma über die Gründe informiert, wenn Mitarbeiter entlassen werden? Wenn es nicht zufällig der Buschfunk mitteilt, bleibt man da im Normalfall genau so ahnungslos. Hinzu kommt, dass wir unsere Arbeit auf FANDOM alle freiwillig und als Hobby machen,

      Na ja, wir sind aber keine normale Firma. Wir arbeiten ehrenamtlich in den Wikias, während die "Führung" das durch Werbung erwirtschaftete Geld bekommt. Ich finde, dass gerade bei so einer Situation eine gewisse Transparenz besonders wichtig ist. Man sollte seine "Untergebenen" nie im Dunkeln stehen lassen. Das kann schnell für Unmut sorgen, wie man hier gerade sehen kann.

      AML Tony sagte:

      Entweder wir arrangieren uns (wieder mal) mit der Situation, oder eben nicht.

      Das ist die große Frage. Lohnt es sich noch sich zu arrangieren und Energie, sowie Zeit in die Wikias zu stecken? Ich bin mir da gar nicht mehr so sicher. Ich dachte immer, mit Fandom habe ich eine "Heimat" für mein Hobby gefunden bei dem ich nach der Arbeit abschalten kann. Wenn der Trend so weiter geht verlieren wir auch noch die letzten deutschsprachigen Fandom-Mitarbeiter.

      AML Tony sagte:

      Bedenkt, dass gerade einmal 4% aller Wikis deutschsprachig sind (dem entgegen stehen 72% Englischsprachige).

      Dann macht es natürlich um sehr mehr Sinn einer kleinen Community die Mitarbeiter zu nehmen. Es könnte sich ja was größeres entwickeln...

      Wie sollen die zwei/drei People die ganzen Anfragen etc bearbeiten, ohne selbst den Spaß an der Sache zu verlieren?

      Hier wäre Transparenz angebracht. Wie stellt sich Fandom die Zukunft der deutschen Wikias vor? Lassen sie die 4% über den Jordan springen, oder sehen die Pläne mit uns anders aus? Lohnt es sich noch weiter in meinen Wikias zu arbeiten, oder ist die Arbeit von fast sieben Jahren schlichtweg umsonst gewesen?

        Lade Editor…
    • Sir Boromir sagte: Hier wäre Transparenz angebracht. Wie stellt sich Fandom die Zukunft der deutschen Wikias vor? Lassen sie die 4% über den Jordan springen, oder sehen die Pläne mit uns anders aus? Lohnt es sich noch weiter in meinen Wikias zu arbeiten, oder ist die Arbeit von fast sieben Jahren schlichtweg umsonst gewesen?

      Vielleicht wäre hier Spezial:Kontakt angebracht? Vielleicht kann man sogar eine Chat-Runde organisieren, mit mindestens Eva und am besten noch englischen Staffs, die uns genau darüber Auskunft erteilen können?

      Ich bin sicher, das läge im Bereich des Machbaren, wenn sich genug Teilnehmer für eine solche Chatrunde finden würden. Mit ein paar Dolmetschern und/oder einem Protokoll-Bot könnte man da was auf die Beine stellen, meint ihr nicht?

        Lade Editor…
    • Ich würde zu einer solchen Chatrunde kommen.

        Lade Editor…
    • Ich würde ebenfalls zu einer solchen Chatrunde kommen.

      Wäre mal schön, direkt Antworten auf dieses Anliegen zu bekommen.

        Lade Editor…
    • 4. Advent war am 23.12.2018. Seitdem keinen guten Rutsch, keine Neujahrsgrüße, nichts. Ich glaube nicht an den Erfolg einer solchen Chatrunde, tut mir leid.

        Lade Editor…
    • Alethea12 sagte: 4. Advent war am 23.12.2018. Seitdem keinen guten Rutsch, keine Neujahrsgrüße, nichts. Ich glaube nicht an den Erfolg einer solchen Chatrunde, tut mir leid.

      Über Weihnachten und Neujahr haben viele Mitarbeiter Urlaub und auch die Freiwilligen nehmen sich mal ein bisschen Zeit für sich. Zu dieser Zeit war hier nie viel los.

      Wir (das heißt in dem Fall die ComDE-Admins und Eva) werden uns überlegen, was ein guter Weg ist, solche Fragen zu klären. Auf jeden Fall wird diese Diskussion hier nicht ignoriert. Es kann aber ein paar Tage dauern.

        Lade Editor…
    • SpacePucky, du willst mir also sagen, dass es ganz normal ist und immer schon so war, dass man nach dem 4. Advent hier in der Community nicht einen vorgefertigten "Guten Rutsch"-Post oder ähnliches reingestellt hat? Gut, ich bin ja erst seit 2012, als IP schon seit 2011 bei Wikia/Fandom unterwegs. Mein Gedächtnis ist vielleicht nicht mehr so gut wie vor 8 (!) Jahren. Aber das wüsste ich.

        Lade Editor…
    • Solche Posts gab es mal. Die Community-News waren im Dezember ja auch ein Jahresrückblick. Ich habe lediglich gesagt, dass es um diese Zeit ruhig war. Dass es in diesem Jahr so etwas nicht gab, ist vielen Umständen geschuldet (einige davon wurden in meinem letzten Post aufgelistet), aber hat nichts mit dem eigentlichen Thema zu tun.

        Lade Editor…
    • "aber hat nichts mit dem eigentlichen Thema zu tun."

      Doch, hat es schon. Das Thema ist "Lohnt sich Fandom in Deutschland noch?". Ich habe seit einiger Zeit bereits das Gefühl, dass es sich nicht mal mehr für Fandom lohnt, die Community hier zu begleiten, auszubauen etc. Die Fandom-Mitarbeiter nehme ich da außen vor. Die tun bestimmt, davon bin ich 100% überzeugt, was sie können. Ich rede hier von der Fandom-Chefetage. Es ist wohl nicht mehr gewinnbringend hier zu investieren. Und ich hätte gerne - wie Sir Borimir - eine aussagekräftige Antwort auf all die aktuellen Vorkommnisse.

      Edit: Und ich glaube, dass es schon länger rumort. Aus dem Grund kann ich die fehlenden Neujahrsgrüße auch nachvollziehen.

        Lade Editor…
    • Du hättest gerne eine Aussage, glaubst aber nicht an eine Chatrunde, die genau das schaffen würde?

      Was möchtest du denn dann?

        Lade Editor…
    • @DarkBarbarian

      Eine Aussage, die auch stehen bleibt. Von den Chatrunden wurde uns gesagt, dass nicht mal Screenshots davon beweiskräftig seien. Darauf beziehe ich mich jetzt. Ich möchte einfach eine offizielle Auskunft, gerne auch auf Englisch, gerne auch von höherer Stelle, ob die deutschen Wikis noch eine Zukunft haben. Wieso sollte ich meine Zeit und Arbeit ansonsten noch in ein Wiki investieren?

        Lade Editor…
    • Alethea12 sagte: 4. Advent war am 23.12.2018. Seitdem keinen guten Rutsch, keine Neujahrsgrüße, nichts. Ich glaube nicht an den Erfolg einer solchen Chatrunde, tut mir leid.

      Naja, wenn man das ganze Gemeinsam plant und auch einige Punkte die man gerne Vortragen möchte, ausarbeitet könnte das Bestimmt funktionieren. Und außerdem denke ich, dass es eigentlich keine bessere Methode als eine Chatrunde gibt um das an Fandom heranzutragen, wenn dort auch einige Leute da sind, da man dann sieht, dass es viele Leute beschäftigt und die Leute die Chatrunden und ähnliches generell auch eher von den aktiveren leuten, ohne die in den Wikis "nichts läuft" besucht werden.

        Lade Editor…
    • Na dann, viel Erfolg! Nichts geht über einen unverbindlichen Meinungsaustausch.

        Lade Editor…
    • Ich bin gespannt ob wir überhaupt gehört und ernst genommen werden und welchen Lösungsansatz Fandom anbietet, damit es zu einem Austausch, bzw. eine Auskunft über die Zukunft deutscher Wikias kommt.

        Lade Editor…
    • Ich bin Sir Boromirs Meinung. Werden die uns beachten? Den wi sind ja indemsinne nur 4% und dann möchte man ja auch wahrscheinlich eher das Fördern was mehr bringt als nur 4%. Das kann jetzt etwas doof rüberkommen und geschriebensein, aber ich hoffe ihr versteht was ich meine

        Lade Editor…
    • Jepp, wenn überhaupt etwas kommen wird, dann höchstens u n v e r b i n d l i ch ! Aber selbst da bin ich mir nicht sicher.

        Lade Editor…
    • Toalgi29302 sagte: Ich bin Sir Boromirs Meinung. Werden die uns beachten? Den wi sind ja indemsinne nur 4% und dann möchte man ja auch wahrscheinlich eher das Fördern was mehr bringt als nur 4%. Das kann jetzt etwas doof rüberkommen und geschriebensein, aber ich hoffe ihr versteht was ich meine

      Naja, solange die noch Mitarbeiter in Deutschland haben muss ihnen wohl noch etwas an uns liegen. :D

        Lade Editor…
    • @Jo2801

      Du meinst die drei MA, die noch übrig sind. Eine MA ist gerade wahrscheinlich in Mutterschutz, der andere MA ist u. a. mit internationalen Projekten beschäftigt. Es bleibt also im Augenblick nur noch eine MA, die sich um die Community etc. kümmert. Das ist nicht gerade üppig! Wenn ein Geschäftsbereich abgewickelt wird, werden nicht sofort alle entlassen.

      Edit: Kurz zusammengefasst heißt das, dass aktuell im Büro in D anstatt 5 MA jetzt noch 2 MA sitzen.

        Lade Editor…
    • Alethea12 sagte: @Jo2801

      Du meinst die drei MA, die noch übrig sind. Eine MA ist gerade wahrscheinlich in Mutterschutz, der andere MA ist u. a. mit internationalen Projekten beschäftigt. Es bleibt also im Augenblick nur noch eine MA, die sich um die Community etc. kümmert. Das ist nicht gerade üppig! Wenn ein Geschäftsbereich abgewickelt wird, werden nicht sofort alle entlassen.

      Korrektur: Es bleiben zwei MA, Mira Laime und Springteufel.

        Lade Editor…
    • @Klap Trap

      Mira Laime ist nicht in Deutschland. Sie war auch vor 22 Stunden hier im Wiki unterwegs, hat eine Änderung gemacht, das war´s.

        Lade Editor…
    • Stimmt, aber sie ist für den deutschen Community-Support zuständig. ;)

        Lade Editor…
    • @Klap Trap

      Siehe oben meinen zweiten Satz, den ich noch nachträglich drangehängt habe.

        Lade Editor…
    • Alethea12 sagte: Edit: Kurz zusammengefasst heißt das, dass aktuell im Büro in D anstatt 5 MA jetzt noch 2 MA sitzen.

      Nein. Wenn ich richtig recherchiert habe, dann sind aktuell mindestens 5 Mitarbeiter im Büro in Köln ansässig. Und zwar wären das: Avatar, MtaÄ, Spinelli313, Springteufel & Hypsoline

        Lade Editor…
    • Avatar wird auch gehen müssen, jedoch kümmert er sich vorher noch um ein paar Dinge, wie ich neulich im Chat erfahren habe. Und Spinelli ist seit Kurzem in Mutterschutz.

        Lade Editor…
    • Okay, dann sind aber immer noch 3 Mann vor Ort.

        Lade Editor…
    • @Mars 80

      Wieso falsch?

      Hier nochmals im Vergleich:

      Version vom 19. Dezember 2018 vs. Version vom 10. Januar 2019

        Lade Editor…
    • Ich habe schon Ende 2017 die Befürchtung gehabt das Fandom vieleicht nicht mehr lange leben wird. Damals habe ich die Geschichten die ich im Alternativgeschichte Wiki verfasst habe angefangen als PDF zu speichern. Schade wenn die eines Tages die Server abdrehen, wieviele Terrabyte werden dann verschwinden? Schade

        Lade Editor…
    • GGGane sagte:
      Ich habe schon Ende 2017 die Befürchtung gehabt das Fandom vieleicht nicht mehr lange leben wird.

      Ich auch, genau Ende 2017. Schau mal hier!

        Lade Editor…
    • Mars80 sagte:
      Alethea12 sagte: Edit: Kurz zusammengefasst heißt das, dass aktuell im Büro in D anstatt 5 MA jetzt noch 2 MA sitzen.
      Nein. Wenn ich richtig recherchiert habe, dann sind aktuell mindestens 5 Mitarbeiter im Büro in Köln ansässig. Und zwar wären das: Avatar, MtaÄ, Spinelli313, Springteufel & Hypsoline

      Im Kölner Büro ist keiner mehr ansässig, das wurde geschlossen.

        Lade Editor…
    • ALXHU sagte:

      Im Kölner Büro ist keiner mehr ansässig, das wurde geschlossen.

      Wie bitte? Woher hast du diese Information?

        Lade Editor…
    • Wurde mir so von Micha gesagt.

        Lade Editor…
    • Danke ALXHU für die Info.

        Lade Editor…
    • Tut mir leid, dass ihr nach den Änderungen der letzten Woche nach wie vor nichts von "offizieller" Seite gehört habt! Es ist voll nachvollziehbar, dass ihr euch ziemlich hängen gelassen und unsicher fühlt.

      Viele der Fragen, die ihr jetzt verständlicherweise habt, kann ich leider immer noch nicht beantworten, da Fandom intern noch dabei ist, einziges umzustrukturieren und zu entscheiden. Springteufel und ich sind immerhin noch da und bleiben auch da, auch wenn das Kölner Büro geschlossen wurde. Nachdem aber etliche Kollegen aus einigen Teams gehen mussten, wissen wir jetzt selbst noch nicht, wer nun genau was in die Hände nehmen wird und wie wir vieles von jetzt an handhaben.

      Deshalb denke ich auch nicht, dass eine Sprechstunde zu dem Thema viel Sinn ergeben würde: Wir können zu vielem noch nichts sagen, wissen nicht, wer überhaupt teilnehmen würde, und am Ende wüssten nur die Teilnehmer, was denn konkret gesagt wurde, was die Unsicherheit bei denen, die es nicht schaffen, vielleicht eher noch schlimmer macht. 

      Ich kann euch weitergeben, was den englischen Volunteer-Teams zum Thema mitgeteilt wurde (frei von mir übersetzt):

      Ja, viele Fandom-Mitarbeiter mussten gehen, darunter auch viele Mitglieder des Community-Teams. Das lag zum einen daran, dass wir nun nach dem Zusammenschluss mit Curse viel Überschneidung hatten. Zum anderen gab es aber noch komplexere Gründe.

      Seit letztem Sommer versucht Fandom, seine Strategie zu überarbeiten. Fandom ist unter neuer Leitung und dort hat man erkannt, dass Fandom die letzten 2-3 Jahre nicht genug darauf geachtet hat, was die Nutzer sich wünschen, und zu viele Entscheidungen getroffen hat, die deren Bedürfnisse ignorieren. Fandom will sich wieder mehr Community-orientiert aufstellen. 

      Dazu gehört einerseits, dass wir uns kritisch damit auseinander setzen, was wir in den letzten paar Jahren nicht gut gemacht haben. Zudem wollen wir uns wegbewegen von einem passiven Support-Modell, bei dem wir auf Dinge reagieren, wie sie sich einstellen, statt proaktiv für Wachstum zu sorgen - z.B. indem wir das Bearbeiten von Wikis und andere Arten von Inhalten für mehr Leute attraktiv machen. 

      Wir müssen aktiv werden und mehr zur Unterstützung unserer Nutzer tun und dafür sorgen, dass Fandom-Communitys Spaß machen. Dafür brauchen wir das richtige Team - auch wenn das leider bedeutet, dass einige Leute, die sehr talentiert und engagiert waren, gehen müssen. Stattdessen brauchen wir ein Team, das passendere Aufgaben angeht und für diese Ziele Verantwortung übernimmt. 

      Wir werden nicht öffentlich darüber sprechen, wer genau gehen musste und warum. Das ist auch außerhalb von Fandom nicht üblich und wäre den ehemaligen Kollegen gegenüber nicht fair. 

      Der erste Grund ist für euch kaum relevant, weil Curse nicht so international aufgestellt ist wie Fandom und die neuen Mitarbeiter von dort daher die Kollegen, die wir hier verloren haben, nicht ersetzen können. Außerdem seid ihr ja schon eine deutlich engere Zusammenarbeit mit Fandom gewohnt als das auf der englischsprachigen Seite der Fall war.

      Curse macht aber sehr viel richtig, wenn es darum geht, Nutzern guten Support zu bieten und sie das machen zu lassen, was sie am liebsten machen wollen und auch am besten können: tolle Wikis aufbauen. Dort haben Nutzer mehr Freiheiten und können daher auch ohne direkte Mitarbeiter-Hilfe viel auf die Beine stellen. Wenn wir uns von Curse in dieser Hinsicht eine dicke Scheibe abschneiden können, dann werden auch unsere deutschen und sonstigen internationalen Nutzer davon profitieren.

      Wer sich Sorgen macht, bei Fandom gehen demnächst die Licher aus und die Server werden abgeschaltet: Das ist definitiv nicht der Fall. Nach außen hin schaut eine Entlassungswelle natürlich immer danach aus, als wäre jetzt nicht mehr genug Geld da. Tatsächlich ist Fandom aber durch den Zuwachs der Curse-Mitarbeiter insgesamt gewachsen, nicht geschrumpft, und befindet sich auch nicht in finanziellen Schwierigkeiten. Eure Wikis bleiben also, wo sie sind und Fandom entwickelt sich sehr wohl weiter.

      Was wir konkret den deutschen Nutzern weiter bieten können, das ist noch nicht entschieden. Offensichtlich ist, dass man mit zwei Leuten nicht das gleiche durchziehen kann wie mit fünf. Und uns werden Bosso, Avatar und Laserpferd sehr fehlen, weil es super Kollegen und super Leute sind. Fandom macht mit Werbung im deutschsprachigen Raum aber einen nicht unbedenklichen Anteil an unseren Einnahmen, und das soll sich möglichst nicht ändern, also hängt weiter viel von euch und euren Beiträgen ab. Nur wie wir das von nun an würdigen und unterstützen können, ist noch nicht geklärt. Sobald sich da etwas tut, erfahrt ihr das auch!

        Lade Editor…
    • Hallo Eva.

      Vielen lieben Dank für dein Statement. Ich hatte schon die Vermutung das die Veränderungen der letzten Woche im Zusammenhang mit der Zusammenarbeit mit Curse steht. Das FANDOM seine Strategie geändert hat bzw. überdenkt hatte ich schon in einer Antwort von Brandon Rhea im englischen Community-Wiki gelesen. Es aber nochmals ausführlicher von dir zu lesen, finde ich gerad für uns Nutzer im deutschprachigen Raum wichtig und gut. Somit kann ich mich weiter auf meine Arbeit als Admin mehrerer Gaming-Wikis konzentrieren.

      Auf eine gute und erfolgreiche gemeinsame Zukunft.

        Lade Editor…
    • Hallo Mira Laime, erst einmal danke für deinen Post. Obwohl er bei mir mehr Fragen, als Antworten hinterlässt. Kannst du mir noch sagen, in welchem Büro die restlichen Mitarbeiter in Köln zu finden sind?

        Lade Editor…
    • In gar keinem: Da das Büro geschlossen wurde, müssen sie jetzt leider von zu Hause aus arbeiten.

        Lade Editor…
    • Ja, das habe ich mir doch auch gedacht. Spart auch Kosten.

        Lade Editor…
    • Vielen Dank für deinen Erklärungsversuch.

        Lade Editor…
    • DarkBarbarian sagte:

      Sir Boromir sagte: Hier wäre Transparenz angebracht. Wie stellt sich Fandom die Zukunft der deutschen Wikias vor? Lassen sie die 4% über den Jordan springen, oder sehen die Pläne mit uns anders aus? Lohnt es sich noch weiter in meinen Wikias zu arbeiten, oder ist die Arbeit von fast sieben Jahren schlichtweg umsonst gewesen?

      Vielleicht wäre hier Spezial:Kontakt angebracht? Vielleicht kann man sogar eine Chat-Runde organisieren, mit mindestens Eva und am besten noch englischen Staffs, die uns genau darüber Auskunft erteilen können?

      Ich bin sicher, das läge im Bereich des Machbaren, wenn sich genug Teilnehmer für eine solche Chatrunde finden würden. Mit ein paar Dolmetschern und/oder einem Protokoll-Bot könnte man da was auf die Beine stellen, meint ihr nicht?

      Englischen Staffs - jau, das ist genau das, was ne deutsche Community braucht. *Hut zieh*

        Lade Editor…
    •   Lade Editor…
    • Alethea12
      Alethea12 hat diese Antwort entfernt. Grund:
      xx
      09:34, 12. Apr. 2019
      Diese Antwort wurde entfernt
    • @Harry Granger:
      Ich hatte das vorgeschlagen, weil die ja am längeren und vor allem auch direkteren Hebel sitzen.

      @Alethea12:
      Was soll mit uns los sein? Unsere Nationalität hat doch hiermit nichts zu tun?

        Lade Editor…
    • Alethea12
      Alethea12 hat diese Antwort entfernt. Grund:
      xx
      09:34, 12. Apr. 2019
      Diese Antwort wurde entfernt
    • "Fandom ist unter neuer Leitung und dort hat man erkannt, dass Fandom die letzten 2-3 Jahre nicht genug darauf geachtet hat, was die Nutzer sich wünschen, und zu viele Entscheidungen getroffen hat, die deren Bedürfnisse ignorieren." - Ganz offensichtlich hat man es ja nicht erkannt xD

        Lade Editor…
    • "Außerdem seid ihr ja schon eine deutlich engere Zusammenarbeit mit Fandom gewohnt als das auf der englischsprachigen Seite der Fall war."

      "Offensichtlich ist, dass man mit zwei Leuten nicht das gleiche durchziehen kann wie mit fünf."

      Und es ist immer noch der 4. Advent.

        Lade Editor…
    • Aloha... Ich wollte mal was zu Altheas Thema mit dem 4. Advent schreiben =)
      Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass dich das stört, aber wenn du mal einen Blick auf die Startseite und die dort veröffentlichten Blogs wirfst, wirst du sehen, dass nur ein Teil von den Mitarbeitern geschrieben wurden, und ein anderer (nicht unerheblicher Teil) von deutschen Convol´s, zu denen auch ich gehöre. Bisher war es immer so, dass wir alle Blogs, die in kein passendes Wiki gepasst haben, hier in der ComDE veröffentlicht haben. Da wir aber seit geraumer Zeit ein großes Videospiele-Wiki haben, sind alle Blogs der Gaming Task Force dort zu finden, und auch die meisten Entertainment-Blogs passen in die Moviepedia, oder ins Serienwiki, weshalb wir sie hier nicht mehr veröffentlichen. Es ist nicht so, als ob die Mitarbeiter jetzt alle Arbeiten eingestellt haben. Erst am 9. Januar veröffentlichte Florian im Serienwiki einen schönen Blog und Julia war bis Ende Dezember mit zwei Blogs in der Moviepedia vertreten, zudem planen wir aktuell schon wieder 3 neue Blogs (die aber auch im Serienwiki veröffentlicht werden)- abgesehen von den ganzen Blogs der Gamer - es ist also nicht so, als ob alle zuhause nur schmollend rumsitzen, sondern auch weiterhin für uns Benutzer da sind.

      Der Grund wieso hier also keine neuen Blogs kommen, liegt keinesfalls nur an den Mitarbeitern. Ich habe beispielsweise seit über einem halben Jahr keine Community-News mehr veröffentlicht, weil niemand mitgemacht hat und alles an mir und Pucky hängen geblieben ist. Das Format ist aktuell nur auf Eis gelegt und kann auch wieder reaktiviert werden, aber da sich niemand rührt, bzw. ich nur eine Anfrage hatte, für eine neue Kolumne, ist es eben sehr schwierig.

      Ich verstehe es und bin genauso enttäuscht wenn jeden Tag mein erster Blick auf die ComDE geht und bei den letzten Aktivitäten, nur ein neuer Adoptionsantrag erscheint, aber sollten wir uns nicht dafür alle unsere eigene Nase fassen? Wieso ist es denn so, dass kaum jemand in der ComDE aktiv ist? Was ist der Grund, wieso unsere Chatrunden eingestellt wurden und wieso ist hier so wenig Bewegung? Das sind die Fragen, die wir erstmal klären sollten, anstatt, den verbliebenen Menschen -die sich jetzt noch mehr den Po aufreißen müssen und es auch tun- zu verurteilen.

      LG Tony

        Lade Editor…
    • Ich verurteile niemanden, ich stelle nur fest. Und ich bin nicht neu hier, ich weiß, wie es mal war.

      Liebe Grüße

        Lade Editor…
    • Okay, und wie wäre es stattdessen, wenn wir gemeinsam an einer Lösung arbeiten, anstatt das Thema nur zu bemängeln? ;-)

        Lade Editor…
    • Wir können aber keine MA ersetzen, auch deren Beiträge nicht. Und wenn einzelne Unmutposts (so wie meiner hier) dazu führen sollten, dass hier auf der Seite wenig bis nichts los ist, dann wäre es sowieso zu spät.

        Lade Editor…
    • Unser ist nicht das einzige Community-Wiki dessen Startseite sich seit längerem nicht geändert hat. Bei den Wikis bei den es neues auf der Startseite gibt, sind es oftmals keine Mitarbeiter gewesen die dafür "verantwortlich" waren.

        Lade Editor…
    • @Mars80

      Wir werden sehen. Die Zeit wird es zeigen. So lange warte ich ab. :)

        Lade Editor…
    • Also ich habe mir vor längerer Zeit gedacht die HS vom Alth Wiki sollte sich öfter ändern. Da ich ja Bürokrat und faul bin habe ich dazu eine Lösung gefunden. Ein Code der verschiedene Versionen der Hauptseite bzw Infotexte und Bilder ermöglicht. Meine Hauptseite wegselt nach jeder Browseraktualisierung und stellt so immer neue Seiten des Wikis vor. Manchmal füge ich neue Bilder usw ein.

      Das ist zumindestens die Ilusion dass Jemand dahinter sitzt und bei jeder Browseraktualisierung die Seite umstellt. ;)

        Lade Editor…
    • Wir könnten Fandom ja mit einer online petition auf z.B. change.org zu mehr Transparenz zwingen ?

        Lade Editor…
    • @Donkong

      Fandom ist ein privatwirtschaftliches Unternehmen, auf dessen Entscheidungen haben wir keinen Einfluss. Petitionen bringen nicht mal in der Politik groß was, einige wurden nicht mal entgegengenommen, nur mal so nebenbei erwähnt. Für Fandom ist es entscheidend Geld zu verdienen, was ja logisch ist. Und nicht zu vergessen Artikel 11 und 13. Werden die umgesetzt, bedeutet das für einen Teil der Wikis das Aus.

        Lade Editor…
    • Dann stellt sich allein schon wegen Artikel 11 und 13 wirklich die Frage, ob sch Fandom noch lohnt. Den Wikia über Filme, Serien und was noch drunter fällt zu führen ohne Bilder macht nicht viel Sinn

        Lade Editor…
    • Alethea12 sagte:
      @Donkong

      Fandom ist ein privatwirtschaftliches Unternehmen, auf dessen Entscheidungen haben wir keinen Einfluss. Petitionen bringen nicht mal in der Politik groß was, einige wurden nicht mal entgegengenommen, nur mal so nebenbei erwähnt. Für Fandom ist es entscheidend Geld zu verdienen, was ja logisch ist. Und nicht zu vergessen Artikel 11 und 13. Werden die umgesetzt, bedeutet das für einen Teil der Wikis das Aus.

      Du scheinst dich ja mit online petition auszukennen ? Oh halt doch nicht !

      Wie dort zu lesen ist .

      AOK IST ein privatwirtschaftliches Unternehmen und diese online petitionhat dieses privatwirtschaftliche Unternehmen dazu bewegt einen Elektro-Rollstuhl zu bezahlen .

        Lade Editor…
    • @Toalgi

      Ich erinnere mich daran, dass wir hier schon vor einigen Jahren das Thema Copyright hatten. Damals wurde über ein in den USA einvernehmliches, lockeres "Abkommen" gesprochen, Bilder und Videos von Serien, Filmen etc. verwenden zu können, wenn es gleichzeitig als positive Werbung für diese angesehen werden kann. Wie gesagt, das gilt für US-Produktionen. Artikel 11 und Artikel 13 sind EU-Recht , wenn die denn umgesetzt werden. Die Wikis, die z. B. auf europäische Seiten und auf europäische You-Tube-Videos etc. verlinken, die wären dann davon betroffen.

        Lade Editor…
    • @Donkong

      AOK hat Beitragszahler.

        Lade Editor…
    • Das Europaparlament hat gerade für die Reform des Urheberrechts gestimmt. Alleine auf change.org unterzeichneten über 5 Millionen eine Petition gegen Artikel 11 bis 13. Hat nichts gebracht.

        Lade Editor…
    • Was sollen wir jetzt tun? Müssen wir etwa jetzt also die gesammten Bilder in den Wikias rausnehmen und löschen?

        Lade Editor…
    • @Toalgie

      Es geht nicht nur um Bilder. Es geht auch um YouTube-Videos, Links und Zitate etc. Ich weiß es nicht. :(

        Lade Editor…
    • Gut ich stzet mich mal dran in den Wikis in denen ich alleine Bürokrat bin alle Bilder zu löschen

        Lade Editor…
    • Toalgie, das würde ich nicht machen. Warte noch ab. Erst mal müssen die einzelnen Mitgliedstaaten noch zustimmen. Das war jetzt erst mal die EU-Ebene. Falls der Bundestag hier zustimmt - wovon ich ausgehe - muss Fandom handeln, nicht wir.

        Lade Editor…
    • Ja, wir müssen abwarten. Evtl. gibt es ja auch für FANDOM eine Ausnahme, wie sie für Wikipedia vorgesehen ist.

        Lade Editor…
    • Sicher das dann nicht alle Wikis komplett gelöscht werden. Ich würde dann nähmlich versuchen alles ohne Bilder und mehr zu machen

        Lade Editor…
    • Toalgi, wie gesagt, wir sollten erst einmal abwarten. Einfach ohne Vorwarnung wird nichts gelöscht, zumindest kann ich mir das nicht vorstellen. Wenn du das aber befürchtest, kannst du ja immer noch eine Sicherung deiner Seiten anlegen. Da gibt es ein Tool von Wikia/Fandom. :)

        Lade Editor…
    • welches Tool? habe zumindest noch nie was von einem Tool gehört

        Lade Editor…
    • Spezial:Exportieren

      Ist 'ne Spezialseite, die auch vom AdminDashboard aus aufgerufen werden kann (unter Seitenwerkzeuge). Da kannst du alle Seiten in externe Dateien speichern. Die Bilder werden automatisch entfernt, soweit ich weiß.

        Lade Editor…
    • 1. Fandom ist nicht ausgenommen, weil die Seite profit-orientiert ist, im Gegensatz zu Wikipedia.

      2. Auch Texte sind davon betroffen, nicht nur Bilder. Allein das Entfernen von Bildern hilft nicht, zumal ja weiterhin Bilder hochgeladen werden könnten.

        Lade Editor…
    • Toalgi29302 sagte: Gut ich stzet mich mal dran in den Wikis in denen ich alleine Bürokrat bin alle Bilder zu löschen

      Es ist noch nicht wirklich absehbar, wie die Urheberrechtsreform in nationalen Gesetzen umgesetzt wird und was das für Fandom bedeutet. Sicherlich wird es Änderungen geben, aber heute kann man sie noch nicht absehen. Fandom wird sicherlich ein Team dafür einrichten, das uns frühzeitig über Änderungen informiert.

      Allgemein braucht ihr euch als Nutzer keine Gedanken darüber machen, dass ihr als Admins für Urheberrechtsverletzungen verantwortlich gemacht werdet. Im Zweifel (insbesondere zukünftig) wird die Plattform die Verantwortung tragen. Ihr seid höchstens (mit-)verantwortlich für Dateien/Texte, die ihr selber hochladet. Es ist mir aber kein Fall bekannt, in dem ein Nutzer deswegen belangt wurde, weil Fandom im Zweifel sofort löscht.

      Zusammengefasst müssen wir also erstmal abwarten und Fandom machen lassen. Eigene Löschaktionen sind zum jetzigen Zeitpunkt unnötig.

        Lade Editor…
    • Zitat: „Der zuständige Berichterstatter des Parlaments, Axel Voss (CDU), bezeichnete den Abstimmungserfolg als "Sieg für die Demokratie und das Grundrecht auf Eigentum".Quelle

      Sieg für das Grundrecht auf Eigentum? Vielleicht. Sieg für die Demokratie? Bestimmt, kam mir auch so vor, dass die Mehrheit dafür war. Und darum geht's ja in der Demokratie. Waren ja nur ein paar kleine Demonstrationen. Waren ja nur mickrige 5 Mio. Unterschreiber der Petition.


      Dass Fandom durch eine Ausnahmeregelung wie bei der Wikipedia von den festgelegten Pflichten befreit wird, ist m.E. nach unwahrscheinlich. Ausschlaggebend wird bei der Wikipedia gewesen sein, dass sie – im Gegensatz zu Fandom – nicht kommerziell ist.

      Allgemein bleiben erstmal viele Fragen offen, sowohl bei Nutzern als auch bei Betreibern von Webseiten. Daher bringt es auch nichts, jetzt als Nutzer voreilig irgendwelche Schritte einzuleiten. Bei Fandom gibt es Experten, die sich mit Lizenzen und Copyright auskennen. Sie werden dann wahrscheinlich erarbeiten, wie mit den neuen Regelungen zum Urheberrecht verfahren werden soll. Am Ende sind, eben durch die Einführung des Artikels 13/17, die Plattformen verpflichtet, Inhalte selbst zu entfernen, für deren Nutzung ihnen Lizenzen/Berechtigungen fehlen, nicht (mehr) die Nutzer der Plattformen, die sie hochladen.

        Lade Editor…
    • Dann kann ich ja das Bearbeiten gleich komplett einstellen, weil meine Arbeit ja gelöscht werden könnte.

        Lade Editor…
    • Jein. Solange auf keine wörtlichen Zitate und fremde Bilder zurückgegriffen wird, gibt es keinen Grund zur Löschung. Andernfalls besteht eventuell Grund zum Löschen von Ausschnitten. Ganze Artikel würden vermutlich aber nicht gelöscht, außer sie sind eine unerlaubte Kopie. Zudem sollten Medien normalerweise bereits über Lizenzangaben verfügen. Und bei denen sieht man schnell, dass das meiste unter Creative Commons fällt. Das, was unter CC fällt, darf soweit ich weiß auch weiterverwendet werden.

        Lade Editor…
    • Was ist, wenn ein Wiki Bilder aus einem anderen Wiki verwendet (Beispiel: Das Anne with an E Wiki verwendet Bilder aus dem Anne Shirley Wiki)? Würde Fandom solche Bilder löschen, wenn keine Quelle/Lizenz angegeben sind?

        Lade Editor…
    • @Professor Hershel Theodore Layton

      Auch nicht ganz richtig. Nicht nur, dass das wörtliche Zitieren nach den weltweit anerkannten Zitierregeln nicht mehr erlaubt ist. Es darf gar nicht mehr auf die Quelle verlinkt werden. Das sagt der Artikel 15 (vormals Artikel 11).

        Lade Editor…
    • Klap, du sprichst korrekterweise im Konjunktiv. Warum? Zum aktuellen Zeitpunkt ist absolut nicht klar (den betreffenden Politikern übrigens ebensowenig, möchte ich wetten), wie die Urheberrechtsreform bei uns in Dtl (und A) umgesetzt wird.

      Bevor du also jetzt Fragen im Konjunktiv stellst, solltest du abwarten, wie das Ganze realisiert wird und was Fandom zu uns diesbezüglich sagt.

        Lade Editor…
    • Alethea12 sagte: Auch nicht ganz richtig. Nicht nur, dass das wörtliche Zitieren nach den weltweit anerkannten Zitierregeln nicht mehr erlaubt ist. Es darf gar nicht mehr auf die Quelle verlinkt werden. Das sagt der Artikel 15 (vormals Artikel 11).

      Artikel 15 hat mit dem Zitieren gar nichts zu tun. Dabei geht es vor allem um die Link-Vorschau und sonstige Vorschautexte. In Artikeln gibt es auf Fandom keine Vorschau, also irrelevant. Das Zitatrecht (also auch das Bildzitat) wird mit der Reform nicht abgeschafft.

      Außerdem haben wir in Deutschland schon das Leistungsschutzrecht (wenn auch vielleicht nicht in selber Form) und bei uns hat es am Ende nicht viel geändert.

      Auch wenn man das Leistungsschutzrecht (berechtigt) kritisieren kann (auch wenn das so klingen mag, bin ich auch kein Fan davon), ist es für uns Autoren wenig interessant. Für Fandom vielleicht schon – in den Diskussionen wird zum Beispiel eine Vorschau bei Links angezeigt.

        Lade Editor…
    • DarkBarbarian sagte: Klap, du sprichst korrekterweise im Konjunktiv. Warum? Zum aktuellen Zeitpunkt ist absolut nicht klar (den betreffenden Politikern übrigens ebensowenig, möchte ich wetten), wie die Urheberrechtsreform bei uns in Dtl (und A) umgesetzt wird.

      Bevor du also jetzt Fragen im Konjunktiv stellst, solltest du abwarten, wie das Ganze realisiert wird und was Fandom zu uns diesbezüglich sagt.

      Das liegt wohl daran, dass ich manchmal dazu neige, mir zu viele Sorgen zu machen.

        Lade Editor…
    • @SpacePucky

      "Artikel 11 ist ein Leistungsschutzrecht für Verlage. Demnach müssen Unternehmen zahlen, wenn sie veröffentlichte Online-Artikel vollständig oder in Ausschnitten nutzen wollen." Quelle: www.handelsblatt.com

      Das hier würde damit in Zukunft nicht mehr kostenlos erlaubt sein. Es mag für Fandom nicht interessant sein, für manche Wikis, die auf wikia.org umziehen allerdings schon. Wir haben in unserem Wiki hunderte solcher Zitate.

        Lade Editor…
    • Alethea12 sagte: Das hier würde damit in Zukunft nicht mehr kostenlos erlaubt.

      Wie gesagt wird aber das Zitatrecht durch die Reform nicht aufgehoben. Du bist kein kommerzielles Unternehmen und darfst wohl weiterhin in angemessenem Rahmen zitieren. Daher bin ich mir fast sicher, dass dein vorangehender Beitrag doch erlaubt wäre.

      Was ich aber eigentlich ausdrücken wollte ist, dass Artikel 15 für dich Wiki-Autor nicht wirklich relevant ist. Artikel/Arbeiten/Sonstige Werke dürfen zum Großteil schon jetzt nur zitiert werden, weil sie selten unter freier Lizenz veröffentlicht wurden.

        Lade Editor…
    • Ich bin kein Untenehmen, aber Fandom schon. Ich gebe den nachträglich oben eingefügten Text hier nochmals wieder:

      Es mag für Fandom nicht interessant sein, für manche Wikis, die auf wikia.org umziehen allerdings schon. Wir haben in unserem Wiki hunderte solcher Zitate.

        Lade Editor…
    • Fandom ist kein Unternehmen sondern eine Marke. Das Unternehmen dahinter heißt Wikia Inc.

        Lade Editor…
    • Eine (meiner Ansicht nach sehr gute) mögliche, sehr schnelle und auch einfache und selbstbestimmte Lösung wäre, nicht mehr für Geld sondern für die jeweilige Sache zu arbeiten, und das vorzugsweise auch möglichst nur noch mit freien Inhalten. Dann können die alten ewiggestrigen Rechteinhaber, welche noch immer auf unfreie Inhalte setzen, sich nämlich mit ihren völlig überholten eigenen sowie meist sehr einseitigen Geschäftsbedingungen ;-) und dem zugehörigen sogenannten Leistungsschutzrecht (sowie ähnliche Blüten ;-) ) auf den Kopf stellen, wenn die Nutzer einfach zu den Freien abwandern. :-)

      Das kann dann beispielsweise jeder Wiki-Betreiber erstmal einfach durch einen eigenen Hinweis auf der jeweiligen Startseite kennzeichnen, und, wenn Fandom dann irgendwann mal selbst soweit ist, könnte das zusätzlich durch einen weiteren Umzug von Fandom.com nach Wikia.org gekennzeichnet werden (siehe dazu ggf. auch unter Hilfe:Domain-Umzug auf Fandom, zudem ggf. dauerhafter, eben auch mit ‚wikia.org‘, und später zudem ggf. auch [einfacher wiederzufinden] unter Hilfe:URL).

      Im Übrigen sollte sich jeder wohl auch mal den Spruch „wo kein Kläger, da [ist auch] kein Richter“ verinnerlichen, bevor in blindem Eifer und vorauseilendem Gehorsam (ähnlich wie im wilden Westen) irgendwelche Schnellschüsse (aus der Hüfte, also beispielsweise Löschwellen durch ein Wiki gejagt oder losgetreten und) abgegeben werden, welche später nicht oder nur mit viel Aufwandt wieder gut gemacht werden können. Nebenher bemerkt, heißt die oben wohl nachgefragte Sicherungsmöglichkkeit (oder das Werkzeug, im O-Ton Tool) hier bei Fandom (veraltet denglisch) ‚Dump‘ (siehe auch unter Hilfe:Dumps), und kann aber (gegenwärtig) dummerweise (noch) keine Bilder (und andere Dateien) sichern.

        Lade Editor…
    • Danke Mars80 für die Berichtigung, ändert aber leider nichts an meiner Aussage. :)

        Lade Editor…
    • @Ehwa

      Ausnahmslos freie Inhalte? Dann können wir unser Wiki schließen.

        Lade Editor…
    • Alethea12 sagte: @Ehwa

      Außnahmslos freie Inhalte? Dann können wir unser Wiki schließen.

      Also ich schrieb ja nicht ohne Grund „möglichst nur noch freie Inhalte“. Zudem könn(t)en auch Ausnahmen die(se) Regel bestätigen. :-) Aber wer lieber nur die Gegenseite sehen und (wie schon geschrieben oder angedeutet) auch im vorauseilendem Gehorsam all den Rechteinhabern (für die nächsten 100 Jahre, oder was die sich da gerne erträumen) das Feld überlassen und damit deren Vorstellung einer freien Welt nacheifern möchte, …, nunja, jeder ist ja (wenigsens zum Teil) auch seines eigenen Glückes Schmied.

        Lade Editor…
    • @Ehwa

      Ich verstehe dich voll und ganz, und ich danke dir, dass du dir die Zeit für mein Anliegen nimmst. Aber wir sind eine sehr kritische Seite und haben daher naturgemäß auch einige Gegner. Wir verlinken teilweise sogar auf sie. Nein, diese Gelegenheit würden die sich sicherlich nicht entgehen lassen. ;)

        Lade Editor…
    • Fandom hat in der Tat eine Rechtsabteilung, die die Entwicklungen zum Urheberrecht verfolgt. Es ist aber tatsächlich noch viel zu früh, um irgendwelche Schlüsse zu ziehen. Es ist noch komplett unklar, wie Fandom als Plattform und wie das unsere Nutzer betreffen wird, deshalb können wir auch noch keinerlei Aussage dazu machen. Sobald es deutlicher wird, welche Auswirkungen die Rechtsänderung haben wird, dann geben wir euch natürlich Bescheid.

      Mein Rat wäre, dass wir abwarten und erstmal weitermachen wie gehabt.  

        Lade Editor…
    • Es hat sehr lang gedauert und manches ist immer noch nicht endgültig entschieden, aber hier ist endlich ein Update zum Support für deutsche Nutzer!

        Lade Editor…
    • Okay, dann wissen wir ja jetzt, was wir Deutschen Fandom wert sind, nämlich einen Scheißdreck! Danke schön! Ich übersetz das jetzt nicht für Euch ins Englische.

      Hoffen und harren hält manchen zum Narren!

      Darauf hab ich keinen Bock mehr, dafür bin ich dann doch schon zu alt, um noch blöd genug zu sein, daran zu glauben.

        Lade Editor…
    • Also für mich ist das schon ein Brett. Beim ersten durchlesen der "News" hatte ich schon keinen Bock mehr. Es macht wirklich den Eindruck, dass die deutsche Community für Fandom überhaupt nicht wichtig ist und keinerlei Unterstützung verdient. Ich werde mir den Tag über Gedanken machen wie und ob es für mich bei Fandom weiter geht.

        Lade Editor…
    • Für viele deutsche Nutzer mag es so aussehen, dass die Community nicht mehr relevant ist - aber dem ist nicht so. Sonst wäre bspw das IVT nicht mehr weiter aktiv im deutschsprachigen Raum, oder sonst hätten wir euch auch nicht durch diesen Blog informiert über die Änderungen.

      Ich arbeite schon seit einiger Zeit an einem Plan, mit Ratschlägen von Eva und Julia, wie wir sicherstellen können, dass ihr soweit wie möglich durch unsere freiwilligen Helfer weiter Gehör findet, wenn es um Feedback, Hilfeanfragen und viele andere Dinge geht, für die ihr euch vorher an Angestellte gewandt habt. Natürlich ist ein Helfer kein Ersatz für Vollzeitmitarbeiter, das kann - und soll - er auch gar nicht sein. Aber wäre Fandom die deutsche Community egal gewesen, würde es auch das IVT-DE nicht mehr weiter geben.

      Bspw ConVol, AMP und Vanguard gehen weiter, obwohl es diese zum Teil in anderen Sprachen nicht gibt - weil dies Gruppen sind, die für euch im deutschsprachigen Raum sehr relevant sind. Ich selbst habe mich im Januar noch dazu bereit erklärt gehabt, mich zusätzlich um Vanguard DE zu kümmern, damit sie nicht ohne deutschsprachigen Ansprechpartner dastehen, und Julia wird weiter mit ConVol zusammenarbeiten auf einer reduzierten Basis.


      Ich kann nachvollziehen, dass wenn man sich lange an Support von Mitarbeitern gewöhnt hat dieser Übergang nur schwer vorstellbar ist.

      Ich arbeite jetzt seit knapp 10 Jahren in anderen Sprachen wie zum Beispiel im Polnischen mit dem IVT. Für die polnische Community gab es nie einen Community Support, der von Mitarbeitern geleitet wurde, und das obwohl wir ein PL Office haben. Unser Leithelfer dort ist sehr gewissenhaft und nimmt sich aller Fragen und Probleme der Community an, und bespricht diese regelmäßig gemeinsam mit mir, und wir stellen zusammen sicher, dass alles adressiert wird. So ähnlich stelle ich mir das im deutschsprachigen Raum künftig ebenfalls vor: Die deutsche Community findet weiter Gehör durch unser IVT.


      Ich habe vor, demnächst einen Blog zu veröffentlichen, in dem erklärt wird was wie fortan durch das IVT gehandhabt wird. Wenn ihr spezifische Fragen habt, auf die ich eingehen soll, schickt mir diese bitte, dann versuche ich diese sogut wie möglich zu beantworten in dem geplanten Blog.


      Ich weiß, das ist wahrlich kein Trost, aber ich möchte das Beste aus der Situation die wir jetzt haben machen, und Feedback von euch kann dabei helfen, unser Setup so zu gestalten, dass eure Wünsche und Bedürfnisse als Community soweit möglich durch unser IVT wahrgenommen werden können.

        Lade Editor…
    • Schönen Dank jedenfalls dafür, MtaÄ.

        Lade Editor…
    • Nur eine kurze Randnotiz:

      Bei den Wikis, die auf wikia.org umgezogen wurden, gibt es in der obersten Menuzeile keinen Link zu dieser Community hier. Aber vielleicht kommt das ja noch.

        Lade Editor…
    • Geplant ist das bisher nicht. Die Wikis sind oft zu allein stehenden Themen, wo sich Vernetzung mit anderen wikia.org-Communitys nicht unbedingt anbietet. Wohingegen Popkultur-Wikis ja oft von Nutzern besucht werden, die nicht nur Fans dieser einen Serie oder dieses einen Spiels sind, sondern auch von anderen.

        Lade Editor…
    • So, ich für meinen Teil werde mich weiter zurück halten und die Entwicklung bei Fandom beobachten. Ich hoffe die Verschlechterung im Rahmen dieser Entwicklung hat bald ein Ende.

        Lade Editor…
    • Mira Laime sagte:
      Geplant ist das bisher nicht. Die Wikis sind oft zu allein stehenden Themen, wo sich Vernetzung mit anderen wikia.org-Communitys nicht unbedingt anbietet. Wohingegen Popkultur-Wikis ja oft von Nutzern besucht werden, die nicht nur Fans dieser einen Serie oder dieses einen Spiels sind, sondern auch von anderen.


      Hallo Mira Laime, geht die Antwort an mich?

      Ich verstehe nicht, was du genau meinst. Ich meinte einfach einen Link hierher auf das Community Wiki. Die Community Deutschland geht doch alle deutschsprachigen Wikis und User an. Oder sehe ich das jetzt auch irgendwie falsch???

        Lade Editor…
    • Vielleicht dafür einen neuen Thread? Dieser ist schon so lang, da muss nicht auch Off-Topic hinzu. :D

        Lade Editor…
    • @DarkBarbarian

      Du meinst meine Randnotiz? Ja, da können wir gerne einen neuen Thread aufmachen. Andererseits hat das sehr wohl mit diesem Thread und mit der Eingangsfrage zu tun. Die Community Deutschland wird zurückgefahren. Von den deutschen Wikis, die auf wikia.org umgezogen wurden, wird nicht mal mehr hierher - von Seiten Fandoms/Wikias/wie auch immer - verlinkt. Mal schauen, was als nächstes kommt. Mich würde noch interessieren, wo wikia.org gehostet wird.

      Änderungen im Support für unsere deutschen Nutzer

        Lade Editor…
    • Ein Fandom-Benutzer
        Lade Editor…
Diesem Beitrag zustimmen
Beitrag zugestimmt!
Leute, die dieser Nachricht zustimmten anzeigen
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.