Fandom


(Blog-Beitrag erstellt oder verändert)

Version vom 20. Mai 2020, 11:55 Uhr

Vorgestellter FANDOM-Autor Header
Benutzer TTsearch


TTsearch gehört zu den aktivsten Autorinnen und Autoren im deutschsprachigen Raum. Mit über 30.000 Bearbeitungen investiert er dabei die meiste Zeit in das Behemoth Wiki. Um mehr über seine Motivation und seine Aktivität herauszufinden, haben wir ihm im Rahmen des „Vorgestellt“-Projektes ein paar Fragen gestellt.


Wer bist du außerhalb von Fandom?

Ich tue mich immer etwas schwer, mich in ein paar Worten zu charakterisieren oder vorzustellen. Denn was macht einen Menschen aus? Was muss man wissen, um ihn etwas kennenzulernen? Was will ich von mir überhaupt preisgeben? Ich bin 50 Jahre alt, verheiratet, Vater von zwei Kindern, die auch schon fast erwachsen sind, und die Zeit, mich mit Fandom zu beschäftigen habe ich, da ich krankheitsbedingt Frührentner bin. Ich bin ein großer Fan von Science-Fiction, Fantasy, Mystery, Superhelden und von Rollenspielen. Damals – 1983 – kam Dungeons & Dragons nach Deutschland, und seit dieser Zeit spiele ich RPG. Hauptsächlich als Pen & Paper mit meinem Freunden, aber auch online. Daher stammt sicherlich auch meine Freude, lange Texte zu schreiben.

Wie und wann bist du auf Fandom aufmerksam geworden?

Das Wann kann ich gar nicht mehr genau sagen. Auf jeden Fall war es zu einer Zeit, als das alles noch Wikia hieß. Wie gesagt spiele ich RPG, und als Spielleiter muss man das Rad nicht immer neu erfinden. Ich bin immer dankbar, wenn jemand Vorarbeit geleistet hat. Es gibt so viele Leute, die viel Arbeit und Freude damit haben, Daten und Fakten aus Filmen und Serien zusammenzutragen. Auf der Suche nach solchen Fakten bin ich immer wieder auf Fandom-Seiten fündig geworden. Die Größe eines Sternenzerstörers? Die Besatzung der Enterprise? Bewaffnung der Babylon 5 Station? Vokabeln für Elbisch oder Ta'agra, der Sprache der Khajiit aus Elderscrolls? Es gibt immer jemanden, der da schon etwas zusammengetragen hat.

Kanntest du Wikis vor deiner ersten Bearbeitung hier schon?

Ich habe mir 2008 einen Account bei Wikipedia erstellt und dort über 700 Bearbeitungen vorgenommen und auch einige Artikel verfasst. Allerdings bin ich nach einiger Zeit in einen Editwar mit Leuten geraten, die persönliche Meinungen über Fakten stellten. Ich habe dann beschlossen, dass mir meine Zeit zu schade für so einen Unsinn ist und habe das aktive Schreiben im Wikipedia eingestellt.

Wie kamst du auf deinen Benutzernamen?

Den habe ich schon für Wikipedia erstellt, und da habe ich natürlich hauptsächlich Informationen gesucht. Daher das „search“. Das TT ist ein Wortspiel aus meinem Namen und dem griechischen Buchstaben Pi, nachdem TT ja aussieht.

Du bist unter den top fünf Autor/-innen der letzten Monate. Was motiviert dich, immer weiter an einem Projekt zu arbeiten?

Die meisten Fandoms, an denen ich arbeite, sind Seiten für Rollenspielgilden. Das gibt mir einen Überblick über meine eigenen Charaktere – ich liebe es, in Spielen viele verschiedene Charaktere zu spielen – und ich kann Informationen über Orte und Geschehnisse für alle Gildenmitglieder zugänglich machen, sie mit Fandoms verbinden, die die offizielle Lore präsentieren und immer aktuell halten. Ein ungemein praktisches Tool, wie ich finde.

Möchtest du uns etwas über dein Hauptprojekt erzählen?

Mein Hauptprojekt ist das Behemoth Wiki, eine Materialsammlung für mein eigenes Spiel-Universum im Pen & Paper RPG. Es basiert auf dem RIFTS RPG von Palladium, einer Art Science-Fiction- und Endzeit-Setting mit Monstern und Magie. Es gibt noch andere Autoren und die Mitspieler meiner RPG-Runde, die daran mitarbeiten und einzelne Personen, Orte, Organisationen oder ganze Sonnensysteme erfinden und hinzufügen.

Früher hatte ich einen dicken Aktenordner mit allerlei Zetteln, Zeichnungen, Kopien usw. Irgendwann habe ich dann angefangen, ein Textdokument im Stil eines Lexikons zu schreiben, mit Verweisen, Stichwörtern usw. Der nächste Schritt war, die Verweise im Dokument als Lesezeichen zu verlinken. Das hatte den Nachteil, dass ich das Dokument an meine Spieler schicken musste. So gab es immer auch mehrere veraltete Dokumente im Umlauf, was irgendwann unübersichtlich wurde. Mit Fandom habe ich die Möglichkeit, alle meine Spieler zu erreichen, ohne dass ich selbst online sein muss. Sie können jederzeit auf die Informationen zugreifen und inzwischen benutzen wir das Behemoth Wiki auch im Spiel selbst.

Wenn du die Möglichkeit hättest, eine Sache auf Fandom zu ändern, was würdest du anpacken?

Ich persönlich bin kein großer Codescheiber. Ich würde mir wünschen, dass im optischen Editor mehr Möglichkeiten implementiert würden, um Tabellen zu formatieren. Bisher muss ich Hintergrundfarben der Zellen und die Rahmen der Tabellen noch in der Code-Ansicht bearbeiten.

Was möchtest du der Community abschließend noch mitteilen?

Es gibt viele Anwendungsmöglichkeiten der Fandom-Wikis. Es müssen nicht immer nur Fans ihre Lieblingsserie präsentieren. Meine Gilden bei SWTOR, GW2 und ESO nutzen meine Wikis, um das, was im Rollenspiel gespielt wurde, so zu präsentieren, dass alle, die nicht dabei waren, sich auf den neuesten Stand bringen können. Eine Informations-Datenbank ist eine sehr dynamische Sache und durch die gespeicherten Versionen kann niemand etwas kaputtmachen.



SpacePucky avatar

Pucky FANDOM-HELFER

SpacePucky ist Mitglied des International Volunteering Teams und übersetzt unter anderem Blog-Beiträge für die deutschsprachige Community. Außerdem kümmert er sich um die Aktualisierung der Hilfeseiten. Zu seinen sonstigen Projekten gehören aktuell das YouTube Wiki und das Deponia Wiki.

Willst du weitere Updates von Fandom erhalten? Klicke hier, um diesen Blog zu verfolgen.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.