Fandom


Dieser Blog ist eine angepasste Übersetzung des Blogs „Introducing the New Fandom Team“.

Fandom Logo
Wie ihr wisst, gab es auf Fandom in den letzten Monaten große Umstrukturierungen. Eine der Folgen für uns deutschsprachige Nutzer ist der Wegfall des E-Mail-Supports und die Übernahme einiger Aufgaben durch das IVT.

Dieser Blog handelt allerdings nicht von den direkten Folgen für uns, sondern stellt euch eine große Änderung an Fandoms Organisation vor. Dadurch soll der Kern von Fandom wieder mehr in den Vordergrund gerückt werden: Wikis und Inhaltsseiten.

Vorgestellt: die Entwicklungs- und Wachstumsgruppe

Bereits seit dem Zusammenschluss von Fandom und Curse Media wird daran gearbeitet, die Teams zu reorganisieren. Eine Folge dieser Anstrengung ist eine neue Gruppe von Mitarbeitern, die „Growth Organization“ genannt wird. Sie kombiniert die wesentlichen Elemente des Teams von Curse Media – Gamepedia eingeschlossen – sowie von Fandoms Community-Team.

Diese Ankündigung bilden nur den Rahmen für zukünftige Änderungen und Fandom wird weiterhin Teams ausbauen, um sich besser auf die Nutzer konzentrieren zu können.

Organisation der Gruppe

Leiter der Growth Organization ist Donovan Duncan, der ehemalige Präsident von Curse Media und nun Präsident von Fandom. Donovan, der an Fandoms Geschäftsführer Perkins Miller berichtet, ist ein Gründungsmitglied von Gamepedia, selber ein passionierter Spieler und ein begeisterter Fan von Filmen und Serien. In seiner neuen Rolle wird er sich weiterhin auf den Kern der Plattform, das Wachstum von Communitys und Finden neuer geschäftlicher Möglichkeiten, konzentrieren.

Die aktuell wichtigsten vier Teams der Gruppe sind das Gaming-Team, das Serien- und Film-Team, das Anime-Team und das Editor-Experience-Team.

Du kannst auch die englische Mitarbeiter-Seite ansehen oder den englischen Blog-Beitrag zur Umstrukturierung lesen, um mehr über die Personen zu erfahren, die von nun an in den Teams arbeiten.

Was bedeutet das für deutschsprachige Communitys?

Wie ihr schon wisst, bedeutet die Umstrukturierung, dass die ehemals vor allem für uns zuständigen Mitarbeiter von nun an eher in englischen Wikis arbeiten werden. Viele ihrer Aufgaben werden von nun an vom deutschen Helfer-Team unter der Koordination von MtaÄ übernommen. Alle tun ihr Bestes, um möglichst viele der bisherigen Möglichkeiten weiterhin anzubieten und die Änderung angenehm zu gestalten.

Wie geht es weiter?

Hier sind ein paar der Dinge, an denen aktuell gearbeitet wird:

  • Plattform-Verbesserungen mit Fokus auf die wichtigsten Wünsche der Community.
  • Weitere Werkzeuge und Funktionen für die Arbeit an Wikis und speziell das Bearbeiten.
  • Reale und digitale Veranstaltungen, um in Kontakt mit möglichst vielen Community-Mitgliedern zu bleiben.
  • Bessere Möglichkeiten, die Arbeit der Nutzer anzuerkennen und zu belohnen.

Es ist wichtig festzuhalten, dass das nicht der Beginn oder das Ende einer Reise ist. Es ist eher ein Schritt auf dem Weg zu einem besseren Fandom. Es wurde schon viel daran gearbeitet, doch es gibt noch immer eine Menge zu tun.

Das waren jetzt eine Menge Informationen und ihr habt sicherlich Fragen. Wir werden unser Bestes geben, sie in den Kommentaren zu beantworten.


Willst du weitere Updates von Fandom erhalten? Klicke hier, um diesen Blog zu verfolgen.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.