Fandom


Oh Mann. Ich wünschte, ich hätte frohe Neuigkeiten zu verbreiten. Stattdessen muss ich Folgendes in meiner besten Hulk-Imitation verkünden:

Credible-hulk

EUROPÄISCHE UNION WILL WIKIS SCHADEN. GRRRR.

Wahllos Dinge Zerschmettern täte jetzt zwar gut, bringt uns aber auch nicht weiter, also komme ich lieber gleich dazu, was genau los ist und wie ihr uns helfen könnt. Ich bin immer noch im Hulk-Modus, habe jetzt aber meine Brille auf.

Wer sollte eurer Meinung nach für eine Bearbeitung in einem Wiki verantwortlich sein? Oder für einen Beitrag in einer Diskussion?

Das ist keine Fangfrage. Und wenn ihr schon eine Weile auf FANDOM dabei seid, werdet ihr vermutlich antworten, dass die gesamte Wiki-Community gemeinsam verantwortlich dafür ist, die Inhalte aktuell und gut organisiert zu halten. In den Diskussionen sind wir ebenso alle dafür verantwortlich, dass Gespräche interessant sind und zivilisiert ablaufen.

Die Verantwortung für eine einzelne Änderung oder für einen Diskussionsbeitrag liegt aber bei dessen Autor. Eine gute Ergänzung ist themenbezogen und verstößt nicht gegen Gesetze – sie wird entweder vom Nutzer erstellt (wenn ihr eine Seite selbst schreibt), mit Erlaubnis hinzugefügt und/oder ist gesetzlich zulässig.

Momentan ist laut Gesetz derjenige, der den Inhalt hinzufügt, dafür verantwortlich – das ist sinnvoll so, oder?

Leider erwägt die Europäische Union, dies durch die Einführung einer neuen europäischen Urheberrechtsrichtlinie zu ändern.

Sollte das vorgeschlagene Gesetz verabschiedet werden, wird FANDOM wahrscheinlich dazu verpflichtet, jede Bearbeitung und jede hochgeladene Datei zu überprüfen und alle Inhalte zu entfernen, die scheinbar ohne Erlaubnis verwendet werden. FANDOM müsste demnach alle Inhalte, die auf unseren Seiten hinzugefügt werden, aktiv überwachen.

Mit anderen Worten: Dieses Gesetz würde uns zwingen, unsere Communitys zu zensieren.

Wir sind der festen Überzeugung, dass dies nicht richtig ist. Das richtet sich gegen das freie Internet, das wir alle gemeinsam aufbauen. Außerdem ist es unnötig.

Unsere aktivsten Communitys überprüfen ihre Inhalte bereits sorgfältig und gehören wohl zu den Orten im Internet, die am strengsten auf das Urheberrecht achten. Die weniger gut besuchten Wikis auf FANDOM werden von unseren unermüdlichen freiwilligen Helfern überprüft. Und wenn tatsächlich einmal etwas durchschlüpft, kann sich ein Urheberrechts-Inhaber direkt an FANDOM wenden – wir prüfen den Inhalt und ergreifen bei Bedarf entsprechende Maßnahmen. Das funktioniert.

Anstelle dieses bewährten Verfahrens scheint Artikel 13 der vorgeschlagenen europäischen Urheberrechtsrichtlinie zu verlangen, dass Unternehmen den Urheberrechtsstatus aller Bearbeitungen, Beiträge, Videos und Bilder automatisch überprüfen. Dies wäre sehr kostspielig, oft ungerecht und würde die Meinungsfreiheit und den Zugang zu Informationen einschränken.

Schließt euch an und lasst uns alle zusammen diese erzwungene Zensur zerschlagen!

Besucht dazu saveyourinternet.eu und ChangeCopyright.org und verschafft eurer Stimme Gehör!

Der Gesetzentwurf steht am 12. September zur Abstimmung. Es bleibt uns immer noch Zeit, etwas zu verändern.

Wenn ihr mehr über die europäische Urheberrechtsrichtlinie und ihre wichtigsten Bestimmungen zu Artikel 13 erfahren möchtet, findet ihr hier weitere Informationen (Achtung - diese Seiten sind auf Englisch):

FANDOM und unsere Communitys stehen seit jeher für ein freies und offenes Internet. Gemeinsam haben wir uns im Jahr 2014 mit „The Day We Fight Back“ gegen Überwachung und im Jahr 2011 gegen die US-Gesetzgebung SOPA und PIPA ausgesprochen. Und eure nachdrückliche Unterstützung dieser Initiativen macht mich stolz, Teil unserer Community zu sein.

Besucht ChangeCopyright.org und werdet aktiv.

Und bitte teilt diesen Blog-Beitrag mit eurer Community und verbreitet so den Aufruf!



Eva

Eva FANDOM-MITARBEITER

Eva ist Community Manager bei Fandom und kommt aus einem winzigen Dorf in der Nähe von Frankfurt. Im Studium hat sie zum Englisch lernen Kalifornien besucht und ist dort für immer hängen geblieben. Vom sonnigen San Diego aus hilft sie nun Fandom-Nutzern bei Sorgen und Problemen aller Art. Ihre anderen Leidenschaften sind Videospiele, Backen und CrossFit.


Willst du weitere Updates von Fandom erhalten? Klicke hier, um diesen Blog zu verfolgen.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.