FANDOM


Einige von euch wissen schon seit Januar, dass das deutsche Team bei Fandom kleiner geworden ist und mehrere Mitarbeiter, die sich um unsere deutschen Communitys gekümmert haben, nicht mehr verfügbar sind. Ihr habt euch gefragt, welche Unterstützung ihr von nun an erwarten könnt, und ich möchte heute endlich etwas Klarheit schaffen.

Hintergründe zu den Änderungen

Fandom und Curse Media haben sich dieses Jahr zusammengeschlossen, und damit ändert sich derzeit einiges an unserer Strategie und Prioritäten. Wir möchten uns bei zukünftigen Änderungen an unserer Plattform wieder stärker darauf konzentrieren, was Nutzer brauchen, um tolle Wikis zu erstellen und sich auf Fandom wohlzufühlen. Schaut regelmäßig hier vorbei, wenn ihr mitkriegen möchtet, was sich in dieser Hinsicht tut!

Fandom hat sich in der Vergangenheit manchmal zu viele verschiedene Dinge auf einmal vorgenommen und dann für Frust unter Nutzern gesorgt, weil sie nicht alle mit der notwendigen Sorgfalt zu Ende geführt wurden. Das soll sich ändern, indem wir unsere Ressourcen auf weniger Projekte konzentrieren, die sich dafür aber stärker auf nachhaltige Verbesserungen an unserer Plattform für alle Nutzer konzentrieren.

Leider hat diese Strategie-Änderung aber gerade für unsere internationalen, also nicht-englischsprachigen Nutzer auch einen Nachteil: Wir können unsere Nutzer in anderen Sprache nicht mehr mit so viel Mitarbeiter-Power unterstützen.

Konkrete Änderungen

Ich möchte euch heute Klarheit darüber verschaffen, wie wir speziell unsere deutsche Community von nun an unterstützen werden und wo ihr Änderungen erwarten könnt.

  • E-Mail-Support: Wenn ihr Fandom über Spezial:Kontakt eine Nachricht auf Deutsch geschickt habt, dann habt ihr fast immer auch eine Antwort auf Deutsch erhalten - meistens von mir. Leider können wir diesen Service demnächst nur noch unseren englisch-, spanisch- und russischsprachigen Nutzern bieten. Nachrichten in anderen Sprachen werden wir beantworten, wie wir es schon seit längerem für Sprachen wie Koreanisch, Italienisch oder Polnisch getan haben - so gut es geht auf Englisch. Sobald ein konkretes Datum für diese Änderung bereit steht, werde ich das hier nachtragen.
  • Blogs zu Entertainment und Gaming auf Deutsch: Die Content-Volunteer-Truppe, der ihr so tolle Inhalte wie Die Helden unserer Kindheit und Zwei Jahre Mass Effect: Andromeda verdankt, wird es weiterhin geben. Allerdings wird die Gruppe von nun an unter weit geringerer Mitarbeiter-Einwirkung Blogs und andere Inhalte für euch erstellen.
  • Spotlights und Design-Anträge: Da Spotlights nur Mitarbeiter einstellen können und Design-Anträge bis vor Kurzem ebenfalls von Mitarbeitern bearbeitet wurden, müssen wir diese leider einstellen. Es gibt aber unter unseren Nutzern etliche Design-Spezialisten, und wenn ihr beim Gestalten eures Wikis stecken bleibt, bekommt ihr oft sehr guten Rat im Forum!
  • Soziale Medien: Falls ihr Fandom Deutschland auf Twitter, Facebook oder Instagram folgt, werdet ihr weit weniger Beiträge von uns sehen. Ob und wie genau wir sie ganz ausklingen lassen, ist noch nicht entschieden.

Was gleich bleibt

  • Funktionen und Oberfläche: Die genannten Änderungen beziehen sich also lediglich auf den direkten und persönlichen Support für unsere deutschen Nutzer. Ihr werdet weniger Kontakt mit deutschsprachigen Mitarbeitern haben, aber Fandom im Browser und die Fandom-App gibt es natürlich weiterhin auf Deutsch. Neue Funktionen werden weiterhin ins Deutsche übersetzt, wir fügen weitere deutsche Wikis der Fandom-App hinzu (die News bleiben auf Englisch, wie seither der Fall), und ihr könnt weiter deutsche Wikis erstellen.
  • Fandom-News: Wenn es wichtige Neuigkeiten auf Fandom gibt, die euch betreffen, dann erfahrt ihr das wie bisher über einen Blogbeitrag wie diesen hier, auf Deutsch übersetzt.
  • Anträge, Adoptionen und sonstige Hilfe: Schon lange verlässt sich Fandom auf freiwillige Helfer, um uns bei verschiedenen Hilfe-Aufgaben zu unterstützen, und das bleibt auch so. Wir haben unsere Truppe an freiwilligen deutschsprachigen Helfern erweitert, damit ihr weiterhin jemanden habt, an den ihr euch wenden könnt. Adoptionsanträge, Hilferufe an das Admin-Mentor-Programm, Anträge auf Bots und Interlanguage-Links werden von unseren Helfern beantwortet. Auch wenn ihr Hilfe dabei braucht, eure Wiki-Inhalte Handy-freundlicher zu machen oder wenn ihr bei der Moderation in den Diskussionen nicht mehr hinterher kommt, sind Helfer für euch da.

Diese Änderung mag gerade für die Vielnutzer unter euch demotivierend wirken, die bisher eng mit uns Mitarbeitern zusammengearbeitet haben. Wir hoffen aber, dass sich Fandom auch für euch langfristig zu einer noch besseren Plattform entwickelt. Schon in ein paar Wochen wird es diesbezüglich Neuigkeiten geben - und das soll nur der Anfang weiterer Updates sein, die direkt unseren aktiven Nutzern weiterhelfen. Bleibt dran!


Eva

Eva FANDOM-MITARBEITER

Eva ist Community Manager bei Fandom und kommt aus einem winzigen Dorf in der Nähe von Frankfurt. Im Studium hat sie zum Englisch lernen Kalifornien besucht und ist dort für immer hängen geblieben. Vom sonnigen San Diego aus hilft sie nun Fandom-Nutzern bei Sorgen und Problemen aller Art. Ihre anderen Leidenschaften sind Videospiele, Backen und CrossFit.

Willst du weitere Updates von Fandom erhalten? Klicke hier, um diesen Blog zu verfolgen.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.